index,follow
Hauptbild

Schneverdinger Reiter in Alvern erfolgreich

Zwei Kreismeistertitel gehen nach Schneverdingen.

 

 

Gute Nachrichten aus Alvern. Beim alljährlichen Reitturnier des Reitverein Alvern wurden in diesem Jahr auch die Kreismeisterschaften des Kreisreiterverbandes Soltau-Fallingbostel ausgetragen.

 

Hierbei konnte sich zunächst Alena Blume vom Reit- und Fahrverein Schneverdingen mit ihrer Stute Chanell in beiden Wertungsprüfungen gut platzieren und sicherte sich so die Kreismeisterschaft der Jungen Springreiter.  Jacqueline Martorell wurde mit Lux zweite und Lara Helbing konnte sich mit Que Pasa auf dem dritten Platz in der Meisterschaftswertung platzieren. Für die Meisterschaftswertung mussten zwei Prüfungen der Klasse L absolviert werden.

 

tl_files/contentfotos/Kreismeister Junge Reiter 2011klein.jpg

Von links nach rechts:  Jacqueline Martorell, Alena Blume und Lara Helbing

 

 

Den zweiten Titel holte sich Oskar Murawski bei den Senioren Springreitern. Die Senioren mussten jeweils eine Wertungsprüfung in Klasse L und eine weitere in einem M* Springen reiten. Den dritten Rang in der Meisterschaftswertung dieser Altersklasse erreichte Inga Lüeß mit der Schimmelstute Raika.

 

Neben den Titeln wurden auch viele weitere Platzierungen erritten. An dieser Stelle möchten wir noch auf unsere Ergebnisdatenbank und auf die Galerie verweisen. Die vollständigen Ergebnisse vom Turnierwochenende in Alvern seht Ihr auf den Ergebnisseiten der FN .

 

Fotos folgen.

 

Vereinsmeister 2011

(v. l.) 1. Vorsitzender Herwig Hagen und die Vereinsmeister 2011 - Kristin Schröder, Tina Moron, Laura Berger, Katrin Peters und Vera Strathmann
1

Leistungsstarker Nachwuchs

Reitabzeichen und Vereinsturnier 2011


Am vergangenen Wochenende fanden gleich zwei Veranstaltungen auf dem Hof Schultenwede, der Heimat des Reit-und Fahrvereins Schneverdingen statt. Am Samstag stellten sich insgesamt elf junge Reiterinnen und Reiter den kritischen Augen der Richter Thomas Oberdieck und Cornelia Albrecht. Bis auf einen kleinen Zwischenfall, Julia Berger wird aufgrund eines glimpflich ausgegangen Sturzes die Springprüfung wiederholen, zeigten alle elf Teilnehmer ihre guten Grundlagen in Theorie und Praxis. Die Ausbilder René Prendel und Ariane Wittkuhn waren daher sehr zufrieden mit den guten Leistungen ihrer Reitschüler.

 

Für einige der Teilnehmer ging es am Sonntag gleich in die nächste Runde.Bei der in jedem Frühjahr ausgetragenen Vereinsmeisterschaft des Reit-und Fahrverein Schneverdingen waren insgesamt fünf Meisterschaftsschärpen zu verteilen. Den Titel unter den „Minis“ gewann Kristin Schröder (Dark Dream), denn sie konnte sich im Reiterwettbewerb vor Johanna Fach (Ranja) und Amelie Wendtland (Rigoletto) setzen. Den „kleinen“ Ehrenpreis für die Teilnahme an der E-und A-Dressur wurde Tina Moron (Moritz von Kannenburg) überreicht. Die Dressurprüfung der Klasse E wurde von Julia Berger (Charlie Brown) gewonnen, Merle Soya (Hellowyn) und Jasmin Gericke (Dark Dream) freuten sich sehr über den zweiten und dritten Platz. In der Dressurprüfung der Klasse A konnte Lena Sawatzki (Louise Lou) ihre Mitstreiter Tim Sachau (Grandero) und Nicola Langer (Nitendo) auf die Plätze Zwei und Drei verweisen. Den Wanderpokal „Dressur“, gestiftet von Dr. Claus Penschuck, gewann Laura Berger (Louis le Beau). Sie setzte sich in der Dressurprüfung der Kl. L vor Ariane Wittkuhn (Wellington) und Janka Schröder (Don Werther).

 

Nicht minder spannend ging es in den Springprüfungen zu. Vereinsmeister „Springen I“ wurde Katrin Peters (C’est le Bon). Im Stilspringen der Klasse E war Ina Schlüschen (Picadilly) siegreich, Andrea Kulpok (Landinspektor) und Neale Martorell (Picadilly) folgten auf dem zweiten und dritten Platz. Die Stilspringprüfung Klasse A wurde von Vera Strathmann  (Cosby) gewonnen. Anna Berger (Lord Zeus) freute sich über ihren zweiten Platz, Nele Schmidt (Burggräfin) sicherte sich die drittbeste Platzierung in dieser Prüfung. Als Finalprüfung unter den Springprüfungen fand am Sonntagnachmittag das Stilspringen der Klasse L bei schönstem Sonnenschein statt. Die Zuschauer bewiesen beste Fanmoral und standen den Startern mit lautstarkem Beifall zur Seite. Die Richter vergaben die höchste Note an René Prendel (Emily Ebony), der sich mit seinem Nachwuchspferd vor Inga-Doreen Lüeß (Raika) und Vera Strathmann (Cosby) platzierte. Der Wanderpokal für die beste Teilnehmerin in den beiden letzten Springen ging somit an Vera Strathmann, die sich über den beeindruckenden  Ehrenpreis sichtlich freute.

 

Auch Herwig Hagen, Erster Vorsitzender des Reit-und Fahrvereins Schneverdingen, war von den Leistungen der Mitglieder an beiden Wochenendveranstaltungen rundum zufrieden. „Wir sind mit unserem Nachwuchs offensichtlich auf einem recht guten Weg“.

 

Wir gratulieren zur bestandenen Reitabzeichenprüfung

Teilnahme am Trainingstag für Schulpferdereiter

Am 26.03.2011 lud der Harburger Reitverein zu einem Trainingstag für Schulpferdereiter. Mit dabei waren acht Reitschüler vom Reitverein Schneverdingen, die  von ihren Ausbildern des Reiterhof Schultenwede vorgestellt wurden.

 

Mit von der Partie war auch unser vereinseigenes Schulpferd „Ranja“. Die Schimmelstute ist bei den Reitschülern sehr beliebt und hatte in Harburg ihren ersten öffentlichen Auftritt außerhalb von Schultenwede.

 

tl_files/galerie/Harburg_Schulpferdeuebungsturnier_2011/Harburg_5.jpg

 

Für alle Beteiligten war der Ausflug nach Harburg eine gelungene Veranstaltung. Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

Jahreshauptversammlung am 4.3.2011

Rückblick auf ein bewegtes Jahr


Zahlreiche Mitglieder des Reit-und Fahrvereins Schneverdingen entschieden sich zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag, den 4. März 2011.  Zunächst  begrüßte der 1. Vorsitzende Herwig Hagen die Anwesenden in der Reiterschänke in Schultenwede und erinnerte mit vielen Fotos und den dazugehörigen Ereignissen an das erfolgsgeprägte und bewegte Jahr 2010.

Auf vielen Veranstaltungen auf der Reitanlage in Schultenwede, sowie auch auf vielen großen Turnieren in der Umgebung, machten die Schneverdinger Reiter mit souveränen Leistungen auf sich aufmerksam. Zu diesem Erfolg beigetragen haben sicher auch die Lehrgänge, die 2010 Reiterinnen und Reiter für die Saison fit machen sollten. Neben dem regelmäßigen Training mit den Ausbildern eigenen Ausbildern René Prendel und Ariane Wittkuhn, holten sich die Springreiter wertvolle Tipps von Profi Konrad Kugler. Die Dressurreiter lernten wichtige Lektionen bei Mayke Liebregts vom Amselhof Walle, die noch immer regelmäßig nach Schultenwede kommt.

Das große Highlight 2010 war das Sommerturnier, das im letzten Jahr noch einmal alle Erwartungen übertraf. Noch nie gab es so viele Nennungen, Reiter und Pferde,  noch nie mussten die Helfer so an ihre Grenzen gehen, um eine Veranstaltung dieser Größenordnung zu bewältigen. Doch die drei Tage mit spannendem Reitsport entlohnten die Beteiligten und Helfer für ihre tatkräftige Mitarbeit.

Unsere Kassenwartin Daniela Holsten präsentierte das Sommerturnier 2010 dann in Zahlen, so dass sich die Ahnung vieler bestätigte, dass die Veranstaltung auch wirtschaftlich von Erfolg gekrönt war.

Ein neues Mitglied wurde ebenso herzlich begrüßt. Seit einigen Monaten schon leistet das neue Vereinspferd Ranja ihre Dienste im Ausbildungsbereich. Die Stute ist bei vielen Reitschülern überaus beliebt.

Im Vorstand des Vereins gab es einige personelle Änderungen. Der bisherige 2. Vorsitzende Joachim Gallmann schied aus dem Vorstand aus. Seinen Posten übernahm Ausbilder und Pferdewirtschaftsmeister René Prendel. Joachim Gallmann wurde für seine jahrzehntelange Vereins- und Vorstandsarbeit die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Die gleiche Ehre wurde Erika Ebersbach zuteil, denn sie leistete nicht nur wertvolle Vorstandsarbeit über mehrere Jahrzehnte, sondern sie gehört  zum kleinen Kreis der Gründungsmitglieder. Die Position des Sportwarts bekleidet nun Kathrin Eisenbeis, neue Jugendwartin wird Sina Baumung. Die scheidende Jugendwartin Anna Baden, die aus beruflichen Gründen ihr Amt niederlegte, wurde für ihr Engagement geehrt. Ariane Wittkuhn wurde für ihr stets motiviertes und kompetentes Engagement in der Jugendarbeit geehrt. Auch Heinrich –Günter Stucke-Schröder verließ den Vorstand. Für sein souveränes  und engagiertes Mitwirken in allen Bereichen des Vereins wurde er mit einer Laudatio geehrt. Doch wie auch die anderen scheidenden Vorständler wird auch Heinrich-Günter Stucke-Schröder auch künftig für den Reitverein Schneverdingen Einsatz zeigen. Als neue Beisitzer wurden Andrea Kulpok und Vanessa Köllen begrüßt. Katrin Peters wird neue Kassenprüferin.



 

tl_files/contentfotos/RuF_Neue_Vorstandsmitglieder (1).jpg



Vorsitzender Herwig Hagen bedankte sich bei allen Mitgliedern des Vereins für die sehr gute Zusammenarbeit und kündigte die nächsten Vereinsevents an. Am Wochenende des 9./10.April finden auf der Anlage Hof Schultenwede die Reitabzeichenabnahme und das Vereinsturnier statt.

Es herrschte eine sehr nette und gelöste Stimmung und alle Teilnehmer sind sich in ihrer Vorfreude auf das Jubiläumsjahr, der Reitverein Schneverdingen wird nämlich in diesem 40 Jahre alt, einig.

Hans Kulpok siegt beim Neujahrsspringen

Das Jahr begann spannend im Reitstall Schultenwede. Am Sonntag, den 2.1.2011 fand auf der Reitanlage der Stucke-Schröder GbR das bei Aktiven und Zuschauern beliebte Neujahrsspringen statt. Elf Springreiter und –reiterinnen stellten sich dem Wettkampf. Angelehnt an das Konzept von  Mächtigkeitsspringen mussten die Teilnehmer zwei Wertungshindernisse fehlerfrei überwinden, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Die beiden Sprünge, die einzeln anzureiten waren, wurden von Runde zu Runde um einige Zentimeter erhöht.

 

Das Publikum wurde merklich leiser, als die vier Reiter feststanden, die sich schließlich Hindernissen mit einer Höhe von 1,45 m konfrontiert sahen: Hans Kulpok (Lambado), Inga-Dorenn Lüeß (Raika), Lara Helbing (Que Pasa) und Vera Strathmann (Cosby). Nach einem weiteren spektakulären Stechen konnte sich Hans Kulpok gegen seine drei Mitstreiterinnen durchsetzen. Er überwand die Hindernisse als einziger Teilnehmer ohne Fehler und freute sich sichtlich über seine rote Siegerdecke.

 

Auch Ausbilder René Prendel war mit den Leistungen seiner Reitschüler sehr zufrieden. „Toll, dass wir so viele talentierte Reiter und Pferde trainieren dürfen. Da kann man die Turniersaison gar nicht erwarten.“

 

   

Pommern-Cup Soltau

 

Am 28. November wurde in Soltau das alljährliche Adventsturnier Pommern- Cup ausgefochten. Natürlich war auch der RuF Schneverdingen dabei. Die Schneverdinger konnten sich mit drei Nullfehlerritten die Bronzemedaille beim Mannschaftsspringen der Kl. A sichern.

 

Jacqueline Martorell (Lux), Alena Blume (Chanell), Nele Schmidt (Burggräfin), Hans Kulpok (Lambado)